good food poor loo

Posted on

See the green thing I’m crossing through on the map?

Well, it’s a long fertile valley, just like an oasis…

green

…embedded between the arid mountains in the east and in the west:

mountains

One of the local specialties they grow here is a kind of rose-bud.

…too bad they had already finished harvesting almost all of it when I got there today:

rose buds

It must have been very pretty to look at just a short time ago.

I’m spending the night in a small village that seems to consist of only a dozen houses. There’s a small antique shop though:

furniture

And they rent out beds in there:

guest house room

Now here’s to everyone who might have gotten some weird ideas about this walking thing being totally romantic and all – it’s called “find the loo”:

bad loo

Okay, this is an easy one; just step around the litter and the chickens – and make sure not to fall into the pit on the way (hint: never forget to bring your own toilet paper!)

And here’s to everyone who might have gotten some weird ideas about this walking thing being all lonely and stuff – it’s called “dinner with people you’ve just met”:

This friendly hotel owner decorated my room with flowers

The lady who runs the antiquities shop/guesthouse put some roses in my room because I had told her that I liked them.

Then we had some authentic countryside cuisine:

dinner

I guess this is what it comes down to today: good food poor loo.



  • Achille

    lol, man. try to get used to this kind of toilet in countryside.

    Reply

  • andy

    …da mußt Du durch ;o) !!!
    (my suggestion: Platz nehmen-> Augen schließen-> denk, Du bist auf'nem Kempinsky-Klo & pfeiff Dir das berühmte Lied: "…always look on the bright side of life-du-dumm-du-du-du-du-du-dumm… -> wipe! (if you don't forgot your own…)
    …ach ja, die Schadenfreude ist ein schelmisch Ding ;o))

    Reply

  • andy

    hihi ich seh' Dich richtig bildlich da sitzen ;o))

    Reply

  • claudia

    ich glaub platz nehmen geht bei nem loch im boden schlecht, andy 😉
    aber das lied könnte trotzdem helfen *G*

    sollte es doch ne schüssel geben, ist es doch richtig konfortabel, das klo *G*

    Reply

  • Florian

    Schöne Sache! Endlich mal wieder ein schönes Stück Landschaft – da fühlt man sich sicher bestätigt, dass man auf dem "richtigen" Weg ist! Zumindest werden die müden Glieder so ein wenig entlohnt…
    p.s. vielleicht war das nicht richtig rüber gekommen, das Video fand ich klasse – weitermachen!

    Reply

  • mowen

    你知道从5.19到5.21是中国的哀悼日么?

    Reply

  • Alfredo

    Loos are a fascinating topic, and they never get the airtime they deserve in travel literature! So good that you are chipping in to set things straight! BTW, I read an article yesterday (prompted by the Myanmar disaster) that pointed out that sanitation is at least as important as clean water in keeping people healthy, but it is a lot less sexy, and so gets about 1/10 of the aid resources clean water does. So people die, essentially because of our esthetic prejudices (that is a strange thought isn't it? we find something ugly and unpleasant to discuss, and people die because of it).

    Anyway, I hope to have an opportunity to share my own personal stories about the worst toilets I have seen (and exploring the USSR and China back in the very early 90s, I have really seen some! But I am concerned about the other readers of your site).

    A related question: there used to be a big industry in China of collecting "night soil" from houses and carting it out to the countryside for use as fertilizer. You used to see a lot of people with hand-carts loaded with wooden buckets with lids on, and the lids were not really enough to keep the smell in, but I haven't seen any for a while now. You are visiting some out-of-the-way places, do you still meet them there?

    Reply

  • Martin T.

    WIE VIELE Gäste hat die Dame wohl im Jahr? Aber sie drapiert ROSEN – unglaublich!

    Reply

  • Becci

    hi bruderherz! ich hoffe du bist nich doch in das loch da gefallen 😉 sieht bäh aus!

    Reply

  • Gisela

    Bin erst gestern durch einen älteren Zeitungsartikel auf dich aufmerksam geworden. Dein Vorhaben gefällt mir und macht mich neugierig. Ich werde dich mal ein Stück begleiten. Tolle Fotos mitten aus dem Leben!

    Reply

  • andy

    @Marc: …einfach ;o)))!!!

    Ja ja, wir Deutschen lieben unsere comfortabely 00's -> "…the only conceivable explanation is that Germans love to inspect their stool" -> einfach nur geil!!! …Mein Gott, neun Kilogram!!!
    Aber ist nicht der wahre Grund des "german Auffangbecken"s, das wir's doof finden, wenn uns das Wasser beim ungebremsten, hemmungslosen Eintritt der Exkremente in die Untiefen der Abwässer einfach nur eklig kalt an die Arschbacken sprizt???!!!-> soviel Luxus darf dann also wohl noch sein! (obwohl: das mit dem Saubermachen hinterher ist schon wahr!…hmm!?!)
    Aber doch mal ehrlich: einzig essentieller "Mindest-Luxus" beim Abkacken ist ja wohl ein place to hide!!!

    In diesem Sinne-> rinn'in de Rinne!!!

    Reply

  • andy

    …neben der ganzen "Sche..haushilosophie":
    Fotos 1+2 sind einfach nur wunderschön!
    (und vor allem: das letzte!!!-natürlich!!! einfach herrlich!!! Essen ist genial!!!)

    Reply

  • Christoph

    Achille: Yeah, it's just not the kind of loo where you wanna read a newspaper, that's all.
    andy: "Platz nehmen" – hahaha
    claudia: Genau!
    Florian: Hehe, okay!
    mowen: 不知道,什么节日?
    Alfredo: Hey, Alfredo is back! Well, you're always welcome to share loo-stories, why not. The "night-soil"-collectors question is a good one.. In fact I think I've seen people pushing carts around with questionable buckets on them. But I am just not sure what was in there…
    Martin T.: Nett oder?
    Marc: Ha, das habe ich mich auch schon mal gefragt…
    Becci: Neenee, alles klar! 🙂
    Gisela: Willkommen auf dem Weg!
    andy: Hätte ja nicht erwartet, dass die loo-Thematik hier solchen Anklang findet! 😉

    Reply

  • andy

    …siehste mal!, die besten Themen kommen von Herzen!

    Reply

  • sharon opstbaum

    i feel transported! thanks for sharing. i am glad noah kalina directed me to you. look forward to seeing more.

    Reply

  • ataraxia

    what are those rose-buds used for?
    shouldn't you bring some roses for your "her" haha….

    Reply

  • jule

    hey, die ersten zwei fotos sind ja einfach wundervoll!! und das dritte, soooo viele rosen….
    und für solche toiletten hast du mein volles mitgefühl!

    Reply

  • jule

    ach so, bringst du von den antiquitäten den zweiten tisch von oben rechts bitte mit? das wäre klasse! ist ja nicht mehr so weit zu tragen…. 😉

    Reply

  • Barry

    Wir wollen ja die Diskussion ums "Stille Örtchen" (bei den vielen Kommentaren kann von Still wohl keine Rede mehr sein) nicht einschlafen lassen.
    Zeitung lesen, fand ich gut!
    Aber mal ehrlich, da kenn ich Örtlichkeiten mitten in der EU, da würde ich mich nach so einem Etablissement sehnen. Aber auch dort lief`s, besser gesagt fiel`s.

    Reply

  • Christoph

    andy: Ja, oder von etwas weiter unten!
    sharon opstbaum: Welcome to the way, and thanks to Noah for the link.
    ataraxia: Yes, that's an excellent idea actually!
    jule: Warum kommste nich und holtsn dir, den schönen Tisch?
    Barry: Kennste das, wenn das Klo so abgrundtief asi ist, dass man irgendwie denkt, die eigene Kacke würde da drin noch dreckig werden?

    Reply

  • jule

    würde ich ja echt gerne! aber geht nicht,weil: urlaub leider bis november schon ausgeplant… so'n mist!!! aber wenn ich nächstes jahr meine reisepläne einhalten kann, werd ich dann mal sehen ob er noch da ist… 🙂

    Reply

  • andy

    Danke für den Kommentar zu Barry – habe immer noch Zwerchfellschmerzen vor Lachen – das war glaub ich bisher Dein Bester ;o) Aber Barry hat ja auch so recht!!!

    Reply

  • Barry

    jo und nicht mal Flugstunde von Hannover entfernt.

    P.S. an die lass ich nur Wasser und CD

    Reply

  • Barry

    jo und nicht mal eine Flugstunde von Hannover entfernt.

    P.S. an die lass ich nur Wasser und CD

    Reply

  • andy

    @Barry: wo genau?

    Reply

  • Barry

    @ andy
    das aller aller aller übelste war bei der Rumänische Staatsbahn. Da wollt ich nicht mal mehr urinieren. Generell der ganze ehemalige Ostblock ist in der Hinsicht prblematisch.
    Aber wenn ich mir so manchen RE der DB nach einem Fussballspiel ansehe, auch da würde ich die chinesische Variante auch bevorzugen.

    Reply

  • Priscilla

    In the 50’s i saw “honey buckets” carried by the Japanese…to fertilize the fields.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *