“I can’t hear you!”

Posted on

I felt like I was really up in the mountains today:

mountains

…the green valley meandering through the barren rocks…

horse

Once I climbed up on one of those rocks, mainly because I had noticed a small pavilion up there:

dragon head

Some kids were playing a board-game using pebbles and shards of glass, and I sat down for a little break:

game

I started filming – this timeless masterpiece is entitled I Can’t Hear You:

Synopsis: the little dude with the hat is looking for him mommy who is still down at the foot of the hill.

“I can’t hear you! 我听不见!” He yells when he thinks he has just heard her voice from below. The end.

Cute kids:

above the village

I didn’t know what to think about this fashion statement though:

new iraq

It just feels so… random?

Once I got close to Tianzhu, I got a bit excited because I figured that the area would have a certain Tibetan feel to it, completely different from the places I’ve walked through so far:

Tibet

But when I got there, the only thing that looked really different were the characters on the street signs:

Tianzhu

I like yaks.



  • ataraxia

    gosh…that "new irap" hat is a real masterpiece…we should produce thousands of "new irap" hats and pour them into americe, making them hate "made in china" even more…

    good luck with yaks…

    Reply

  • Christoph

    funny, I think it's called "iraq" though.

    Reply

  • Rubi

    ey alter, deine videos werden geiler mit den schnitten und allem. find ich voll cool.

    Reply

  • Marc

    hey christoph…

    eine kurze Anmerkung zu den bunten Farben am Himmel vom 22.5. Das sind so genannte Koronen (Korona). Das sind "kleine Regenbogen" die durch Wassertröpfchen in der Atmosphäre hervorgerufen werden. Ist ein Wetterphänomen, das nicht allzu häufig vorkommt. Aber nichts mit Erdbeben zu tun hat. Sieht aber sehr cool aus.

    Reply

  • Barry

    Am 200. Tag die 2500 km, dass wird wohl nur noch was mit einer Gewalttour, wenn Du morgen auf Grund des weißen Rindviechs schon wieder ne Pause machst.
    Aber lieber weiße Yaks als irgendwelche blöden nichtssagenden Zahlen.

    Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht: cute kids!

    Und nen schönen Menschenauflauf habt Langnasen da produziert.

    Reply

  • Hermann

    Na ja, vielleicht waren es auch nur vier, Christoph, drei, die viermal aufgetaucht sind, eines zweimal, oder es waren elf, die einmal auftauchten und zwei eineinhalbmal. jedenfalls sahen sie gut aus, erstaunlich fett schon nach dem winter, und la paloma pfeifen konnten sie auch.

    Reply

  • Becci

    ich kann mich rubi nur anschließen, das video is wirklich gut geworden, du wirst immer besser! 🙂 und die beiden kinder… seeeeeehr süß! hier deutschland sieht man nich so viele kleine süße kinder. oder ich achte nich drauf, kann auch sein.

    Reply

  • Florian

    Was für eine karge aber äußerst interessante Landschaft. Vielleicht kannst du nochmal für nicht China-kundige erklären, was es mit "Yaks" auf sich hat, bzw. was das überhaupt sein soll.

    Reply

  • Gisela

    Becci: Ich glaube uns faszinieren die dunklen Haare und die dunklen grossen Augen. Die Kinder in Deutschland haben einen anderen Charme und der Anblick ist uns vertrauter.
    Ich warte wie Florian auch schon gespannt auf die Yaks. Ich kenne nur den Namen weil man im Scabble-Spiel damit das Y unterbringen kann.
    Vielleicht sind wir morgen alle schlauer….

    Reply

  • ataraxia

    haha, typo…irap…americe…

    maybe there are irap and americe in a parallel universe and the two are also in troubles with each other. peace for the world…

    Reply

  • Steven

    Chris, you know what!
    Did you notice that the shoes of the kid next to “我听不见” were reverse?
    haha, funny~~!

    Reply

  • Barry

    Sacht ma Leudeeh, ihr kennt echt keine Yaks?
    Na dann guckt doch mal hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Yak

    Ich kenne die Teile nur aus Ladakh. Allerdings waren sie da immer nur dunkel. Auf weiß bin ich auch mal gespannt.
    Und in Ladakh gibt es ürbigens auch jede Menge Murmeltiere.

    Reply

  • Steven

    The white yaks are so cool.
    Wonderful mountain views indeed!!!
    COOL……

    Reply

  • Christoph

    Rubi: Danke Kleiner! 🙂
    Marc: Ah!
    Barry: Auf die Zahlen war ich ehrlich gesagt gar nicht gekommen! Ich hoffe nur, ich kann mit dem Robozwerg später nen schönen Tanz hinlegen!!
    Hermann: Das ist es eben! Die sehen sich doch alle so ähnlich!
    Becci: Gucken wir mal später, was mir noch so vor die Linse läuft! 😉
    Florian: Kuh, eine Art Kuh.
    Gisela: Yaks haben auch süße Kinder!
    ataraxia: Possible.
    Steven: Now that you're mentioning it… – and yes, the white yaks are awesome!!
    Barry: Hehe, die weißen sind leichter zu photographieren!

    Reply

  • Barry

    Ladakh liegt ja ein bißchen südlicher, vielleicht sind sie dort deshalb brauner. Quasi Sonnenbrand.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *